Weiterbildender Master Psychotherapie

mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie

Achtung: Die Fakultät wird ab WiSe 2021 keinen neuen Durchgang des weiterbildenden Masters Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie mehr anbieten.


Mit der Reform des Psychotherapeutengesetzes geht einher, dass Hochschulen für Angewandte Wissenschaften die zukünftigen grundständigen Psychotherapiestudiengänge (Bachelor und Master in Psychotherapie) nicht anbieten dürfen, deshalb können wir von Seiten der Hochschule leider auch keinen entsprechenden Psychotherapiemaster vorhalten.


Unser bisheriges Konzept: Die HM bot im Rahmen einer Kooperation mit dem kbo-IAK den theoretischen Teil der Psychotherapieausbildung in Form eines weiterbildenden Masterstudiengangs über die HM an. Mit Blick auf die reformierte Gesetzgebung haben die Hochschule und das kbo-IAK im Konsens vereinbart, das bisherige Konzept zu transformieren und Kooperation und Ausbildung an die neue Gesetzgebung anzupassen. Die Verantwortung für den theoretischen Teil der Weiterbildung wird zukünftig das kbo-IAK übernehmen. Der Master Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie, der bisher als theoretischer Teil der Ausbildung konzipiert war, soll keine weiteren Durchgänge aufnehmen. Dementsprechend wird auch die Kooperation an die neue gesetzliche Lage angepasst.


Bereits für den nächsten geplanten Durchgang, der entsprechend Übergangsreglungen noch im Sinne der „alten“ gesetzlichen Reglung durchgeführt werden soll, ist vorgesehen, dass das kbo-IAK den theoretischen Teil der Ausbildung übernimmt und wie bisher die praktischen Ausbildungsanteile anbietet.


Bei Interesse an der Psychotherapieausbildung kbo-IAK wenden Sie sich bitte an:
Institut für Psychotherapie am kbo-Isar-Amper-Klinikum
Dipl. Psych. PP Toni von Tiedemann
E-Mail: ip.iak-kmo@kbo.de
Telefon: +49 89 4562-3240
Website des kbo-IAK: https://kbo-iak.de/index.php?id=831&fs=0%2525252c%2527



Der laufende Masterstudiengang ist vor dem Hintergrund verschiedener fachlicher und fachpolitischer Initiativen entstanden, die darauf abzielten, die psychosoziale und psychotherapeutische Versorgung insbesondere in psychiatrischen Tätigkeitsfeldern zu verbessern. Erkenntnisse der sozialepidemiologischen Forschung zeigen, dass Menschen mit schwereren oder komplexen psychischen Problemlagen nach wie vor nicht hinreichend Möglichkeiten haben, adäquate psychotherapeutische Hilfen zu erhalten. Diese Initiativen mündeten in die Konzipierung des Studiengangs Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie.


Wir pflegen eine langjährige und weitreichende Kooperation mit dem kbo-Isar-Amper-Klinikum, die uns ermöglicht den Fokus auf die psychotherapeutische Arbeit im psychiatrischen Kontext sehr anwendungsorientiert und praxisnah zu gestalten. Diese Kooperation ermöglicht den Studierenden an der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten des Instituts für Psychotherapie am kbo-Isar-Amper-Klinikum teilzunehmen (nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Website des kbo-Isar-Amper-Klinikums).


Der Masterstudiengang Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie wurde am 15.02.2018 erfolgreich durch die Akkreditierungsagentur im Bereich Gesundheit und Soziales (AHPGS) bis 2023 akkreditiert.


  • Studienziel

  • Aufbau des Studiums

  • Zulassung

  • Bewerbung

  • Frageportal

Allgemeine Informationen

  • Anerkennung und Akkreditierung

  • Berufliche Qualifikation

Wer sind wir?

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Christine Daiminger
Raum: KO 124

Tel.: 089 1265-2337
Fax: 089 1265-2330

Profil >

Organisation

Studiengangsorganisation
Tel.: 089 1265-4395