Fakultät für
angewandte Sozial­wissenschaften

Studienangebot Soziale Arbeit, Forschung und Digitalisierung

Soziale Arbeit, Forschung und Digitalisierung (Master)

Werden Sie Gestalter:in für den digitalen Wandel in sozialen Einrichtungen. Eine zeitgemäße soziale Arbeit braucht Fachleute, die von der Digitalisierung hervorgerufene, gesellschaftliche Handlungsbedarfe erkennen und steuern können. Der Masterstudiengang Soziale Arbeit, Forschung und Digitalisierung fördert Ihre Kompetenzen in diesem Bereich. Sie können digitale Veränderungsprozesse anregen, diese fachlich und organisatorisch begleiten, beteiligungsorientiert steuern sowie ganzheitlich evaluieren. Alle sozialen Einrichtungen müssen sich dem digitalen Wandel stellen. Entsprechend groß ist Ihr Praxisfeld mit diesem Masterabschluss – von Schlüsselfunktionen in sozialen Einrichtungen bis zur Arbeit in einschlägigen Forschungseinrichtungen.

Querschnittsthema Digitalisierung

In diesem hybriden Masterstudium verbinden Sie Medienpädagogik, soziale Arbeit, Forschung und Digitalisierung. Sie verknüpfen Ihren fachlichen Zugang zur sozialen Arbeit mit Wissen rund um Aspekte der Digitalisierung. So befassen Sie sich mit Themen wie Medienethik oder Sozialinformatik und betrachten die Digitalisierung unter gesellschaftlichen und subjektbezogenen Gesichtspunkten. Sie lernen, aktuelle Forschungsergebnisse einzuordnen und auch eigene Forschungsprojekte durchzuführen. Es finden zwei Präsenzwochen pro Semester statt, ansonsten werden die Inhalte online vermittelt. Dabei profitieren Sie sowohl vom Know-How der Professor:innen der Hochschule München als auch von Lehrbeauftragten aus Forschung und Praxis.

Details

Abschluss
Master
Studienart
Vollzeit
Fakultät/en
FK11
Studienbeginn
Wintersemester
Regelstudienzeit
3 Semester (Vollzeit)
Zu erreichende ECTS
90 ECTS-Punkte
Studienort
Campus Pasing, 81243 München
Zulassungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Studium (mind. 6 theoretische Semester / 180 ECTS) der Sozialen Arbeit mit einer Gesamtnote von mind. 2,5 an einer deutschen Hochschule oder ein gleichwertiger Abschluss

oder

  • Abgeschlossenes Studium (mind. 6 theoretische Semester / 180 ECTS) einer verwandten Fachrichtung (z.B. Soziologie) mit einer Gesamtnote von mind. 2,5 an einer deutschen Hochschule oder ein gleichwertiger Abschluss; In diesem Fall ist der Nachweis der fachlichen Eignung im Rahmen eines Eignungsverfahrens (Aufnahmegespräch) nachzuweisen.
  • Für Bewerber:innen aus dem Ausland: Nachweis guter Deutschkenntnisse (DSH-2 oder TestDaF alle Teile besser als 3)

Zulassungsmodus
Eignungsverfahren
Hauptunterrichtssprache
Deutsch, weitere Sprachen: Englisch
Auslandsaufenthalt
-
Semestergebühren (aktuell laufendes Semester)
Grundbeitrag für das Studierendenwerk 85,00 Euro

ACHTUNG: Die Registrierung für das nächste Semester ist erst gültig ab: 02.05.2024 Hier können Sie Ihre Bewerbung erstellen, online absenden und sich über den Status Ihrer Bewerbung erkundigen. Die Bescheide über Zulassung bzw. Ablehnung werden Ihnen ebenfalls über das Bewerberportal bereitgestellt.

Informationen zur Bewerbung

Informationen

Die Studiengangsleitung informiert zum Studiengang

Wer diesen Studiengang studiert

bringt mit

hat Spaß an

kämpft sich durch

Wer einen Abschluss in diesem Studiengang hat, arbeitet häufig?

Die Studiengansgleitung beschreibt den Studiengang

Kontakte

Prof. Dr. Angelika Beranek Raum: KO 313

T +49 89 1265-2281
F +49 89 1265-2330

E-Mail
Profil

Iris Laakmann Raum: KO 210

T +49 89 1265-2273
F +49 89 1265-2330

E-Mail
Profil