Fakultät für
angewandte Sozial­wissenschaften

Weiterbildung Master Advanced Nursing Practice

Advanced Nursing Practice (Master)

Lassen Sie Ihre Vision von innovativer, eigenverantwortlicher und wissenschaftsorientierter Pflege wahr werden und entwickeln die Pflegepraxis als Advanced Practice Nurse für die Anforderungen der Gegenwart und Zukunft weiter. In diesem berufsbegleitenden Studium werden Wissenschaft und Forschung mit der Pflegepraxis verknüpft, sodass Sie in spezifischen Versorgungssituationen autonom arbeiten können. Entsprechend Ihrer persönlichen Interessenschwerpunkte erweitern Sie Ihre Pflegeexpertise und erschließen sich neue interessante Aufgabenfelder und Rollen, die Sie in allen Sektoren der Gesundheitsversorgung einbringen können.

Angewandte Pflegewissenschaft und Pflegeforschung

Auf Berufstätige zugeschnittene Lernformate erweitern und vertiefen Ihre Fach-, Methoden-, Selbst- und Sozialkompetenz für die Bereiche Praxis, Forschung, Pädagogik und fachliche Leitung. Fallbeispiele aus Ihrer eigenen Berufstätigkeit und eine Projektarbeit über zwei Semester hinweg führen zu konkreten und angeleiteten ANP-Erfahrungen in Ihrer eigenen Pflegepraxis. Sie setzen sich u.a. mit Themen wie bio-psycho-soziale Pflege, ethisches Handeln, Katastrophen-, Krisen- und Notfallmanagement auseinander und erlernen Methoden des Qualitätsmanagements und der Evaluation.

Bewerbungsfrist verpasst?

Möchten Sie sich noch für das Wintersemester 2024/25 bewerben?

Dann kontaktieren Sie uns unter manp@hm.edu

Details

Abschluss
Master
Studienart
Teilzeit
Optionales Studienformat
neben dem Beruf
Fakultät/en
FK11
Studienbeginn
Wintersemester
Regelstudienzeit
5 Semester (Teilzeit)
Zu erreichende ECTS
90 ECTS-Punkte
Studienort
Campus Pasing, 81243 München
Zulassungsvoraussetzungen

  • Nachweis der Erlaubnis über das Führen der Berufsbezeichnungen „Gesundheits- und Krankenpfleger:in“, „Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger:in“ oder „Altenpfleger:in“ oder eines vergleichbaren berufsqualifizierenden Abschlusses
  • Abgeschlossenes Studium (mind. 6 theoretische Semester / 180 ECTS) der Pflege, der Pflegewissenschaft, der Pflegepädagogik, des Pflegemanagements oder verwandter Studiengänge an einer deutschen Hochschule oder ein gleichwertiger Abschluss
  • Nachweis der fachlichen Eignung im Rahmen eines Eignungsverfahrens in Form eines Aufnahmegesprächs
  • Für ausländische Bewerberinnen und Bewerber, die ihre Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Bildungseinrichtung erworben haben, Deutschnachweis auf der Niveaustufe B2 (GER)

Zulassungsmodus
Eignungsverfahren
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Auslandsaufenthalt
-
Semestergebühren (aktuell laufendes Semester)
Grundbeitrag für das Studierendenwerk 85,00 Euro
Gebühren
Mastergebühr: 4.000,00 Euro (Raten können unterschiedlich sein)

ACHTUNG: Die Registrierung für das nächste Semester ist erst gültig ab: 15.07.2024 Hier können Sie Ihre Bewerbung erstellen, online absenden und sich über den Status Ihrer Bewerbung erkundigen. Die Bescheide über Zulassung bzw. Ablehnung werden Ihnen ebenfalls über das Bewerberportal bereitgestellt.

Informationen zur Bewerbung

Studienberatung

Auftaktveranstaltung ins Wintersemester 2022/23: Prof. Dr. Christine Boldt begrüßte die Studierenden am 6. Oktober 2022 am Campus Pasing
Prof. Dr. Christine Boldt lehrt im Master Advanced Nursing Practice. (Foto: Johanna Bronek)

  • befähigen Sie sich, innovativer, eigenverantwortlicher und forschungsorientierter zu pflegen.
  • eignen Sie sich erweiterte und vertiefte Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen für die Bereiche Praxis, Forschung und Leitung an.
  • bearbeiten Sie komplexe Fallbeispiele aus Ihrer eigenen Praxis.
  • verknüpfen Sie evidenzbasierte und erfahrungsbasierte Vorgehensweisen in der Pflege.
  • übernehmen Sie die fachliche Leitung von Projekt- und Forschungsteams.
  • implementieren Sie wissenschaftliche Erkenntnisse in Ihre Pflegepraxis.
  • vertiefen Sie für sich das bio-psycho-soziale Pflegeverständnis, das auf eine umfassende Diagnostik und die optimale Behandlung von Pflegephänomenen sowie auf die Erhaltung/Wiederherstellung von Gesundheit und Funktionsfähigkeit abzielt.
  • tragen Sie zur Optimierung der Patientenversorgung, zu mehr Freude am Pflegen und zur weiteren Professionalisierung der Pflege bei.


Unsere Grundlage: Evidence-based Nursing

Wer diesen Studiengang studiert

bringt mit

  • Freude am Pflegen
  • abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege, Altenpflege o.ä.
  • abgeschlossene Hochschulabschluss in den Bereichen Pflege, Pflegemanagement, Pflegepädagogik, Pflegewissenschaft oder verwandte Richtungen

hat Spaß an

  • Weiterentwicklung der Pflege
  • Verknüfpung von Pflegepraxis mit Wissenschaft

Wer einen Abschluss in diesem Studiengang hat, arbeitet häufig

  • als Pflegeexpert:in in einem spezialisierten Themengebiet
  • als Praxisanleiter:in
  • als fachliche Leiter:in von Projekt- und Forschungsteams
  • in der anwendungsorientierten Forschung

  • Praktiker:in
  • Expert:in
  • Leiter:in
  • Forscher:in
  • Lehrer:in
  • Berater:in
  • Vertreter:in

  • Evidence-based Nursing
  • pflegewissenschaftlichen Theorien
  • spezialisierter und vertiefter Pflege in komplexen Versorgungssituationen
  • eigenverantwortlichen Forschungsprojekten

  • der Beratung und Interessenvertretung von Betroffenen und Angehörigen
  • der fachlichen Leitung interprofessioneller Teams, Projekt- und Forschungsgruppen, Aktionsforschung und angewandter Forschung sowie der Triangulation der Methodik
  • dem Monitoring von Wirtschaftlichkeit
  • Institutionellen Vertretungen
  • der Anleitung, Begleitung und Beratung von Nachwuchspflegekräften und Kolleg:innen
  • pflegerischen Konsultationen und ethischen Entscheidungsfindungen
  • der Weiterentwicklung, Implementierung und Evaluation von Neuerungen in Pflegeprozessen

Aufbau des Studiums

  • Intra- und Interdisziplinäre Fallbearbeitung in spezialisierten Feldern der Pflegepraxis – Teil I* (5 ECTS)
  • Pflegewissenschaft und Pflegeforschung - Empirische Forschungsmethoden* (5 ECTS)
  • (Pflege-)Theoretische Ansätze in Advanced Nursing Practice* (5 ECTS)
  • Versorgungssystemgestaltung und Versorgungssteuerung* (5 ECTS)

  • Strategien in Advanced Nursing Practice* (5 ECTS)
  • Intra- und interdisziplinäre Fallbearbeitung in spezialisierten Feldern der Pflegepraxis – Teil II (5 ECTS)
  • Ethisches Handeln in Praxis und Forschung der Pflege* (5 ECTS)
  • Pflegepädagogik in der Praxisanleitung – Anleitung, Beratung und Coaching in Advanced Nursing Practice* (5 ECTS)

  • Clinical Leadership am Beispiel von Katastrophen-, Krisen- und Notfallmanagement* (5 ECTS)
  • Projektarbeit Teil I: Einführung, Planung, Durchführung I, Forschungsprojekt oder Implementierungsprojekt (5 ECTS)
  • Teamarbeit, Kooperation und Berufsfeldreflexion in Advanced Nursing Practice (5 ECTS)

  • Projektarbeit Teil II: Durchführung II, Auswertung, Bericht, Forschungsprojekt oder Implementierungsprojekt (5 ECTS)
  • Qualitätsmanagement und Evaluation (5 ECTS)
  • Kolloquium Teil I: Entwicklung pflegewissenschaftlicher Projekte (5 ECTS)

  • Kolloquium Teil II: Entwicklung pflegewissenschaftlicher Projekte (2 ECTS)
  • Masterabeit (18 ECTS)

Lehrkonzept fürs berufsbegleitende Studium

  • i. d. R. 2 Tage pro Monat Präsenzveranstaltungen vor Ort in München
  • i. d. R. 2 bis 4 Tage pro Monat synchrone Online-Lehre, d.h. ortsunabhängige Teilnahme an Online-Veranstaltungen
  • zeit- und ortsunabhängige asynchrone Online-Lehre

  • arbeiten Sie in allen Sektoren der Gesundheitsversorgung von Gesundheitsförderung über Akutversorgung bis hin zur Palliative Care.
  • sind Sie in verschiedenen Vertiefungsausrichtungen (z. B. Geriatrie, Psychiatrie, Chirurgie) tätig.
  • implementieren und evaluieren Sie Evidence-based Nursing.
  • nehmen Sie eine bio-psycho-soziale Perspektive in hochkomplexen Situationen des Pflegeprozesses ein.
  • wirken Sie in gesundheits- und pflegewissenschaftlichen Feldern (z. B. wissenschaftliche Projekte, Evaluierung von Versorgungsprozessen, Study Nurse, Qualitätsmanagement).
  • bieten Sie visionäre Pflegekonzepte an, um den Anforderungen der Zukunft zu begegnen.
  • übernehmen Sie die fachliche Leitung von Projekt- und Forschungsteams.
  • tragen Sie zur Optimierung der Patient:innenversorgung, zu mehr Freude am Pflegen und zur weiteren Professionalisierung der Pflege bei.

Online-Informationsveranstaltung

ANP-Konferenz

  • Donnerstag, 28. November 2024
  • OTH Regensburg oder online

Zulassung

  • Der Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung im Bereich der Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflege, Altenpflege (§1 Abs. 1 Nr. 1 und 3 KrPflG, §1 PflBG, §1 AltPflG) oder einer gleichwertigen Ausbildung.
  • Einen mindestens 180-ECTS Kreditpunkte und mindestens sechs theoretische Studiensemester umfassenden Bachelorabschluss in den Bereichen Pflege, Pflegemanagement, Pflegepädagogik, Pflegewissenschaft oder in einer verwandten Studienrichtung.
  • Eine nachweislich gute Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift.
  • Ein erfolgreich absolviertes Eignungsverfahren in Form eines 20-minütigen Auswahlgesprächs, dessen Gegenstand Kenntnisse zu Evidence-based Nursing, Pflegeklassifikationen sowie angewandter Pflegeforschung ist. Hierbei weist die:der Bewerber:in die Fähigkeit zur interdisziplinären Arbeit nach.

Eignungsverfahren

Weiterführende Links

Online-Informationsveranstaltung

Flyer

Dokumente

Fakultätswebseite

Informationen für Arbeitgeber:innen

Kontakte

Prof. Dr. Christine Boldt Raum: KO 203

T +49 89 1265-2293
F +49 89 1265-2330

E-Mail
Profil

ANP-Fachtag

Vernetzen Sie sich

Das Deutsche Netzwerk APN und ANP g.e.V. und die Akademische Fachgesellschaft APN und ANP Regionalgruppe Süd

  • Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit, um APN & ANP präsenter und verständlicher für alle Beteiligten des Gesundheitswesens zu machen
  • Verbesserte Netzwerkarbeit von Hochschulen, klinischen Einrichtungen aus allen Sektoren und Einzelpersonen mit ANP-Ausrichtung
  • Rollenentwicklung und Schärfung des Selbstverständnisses von APNs
  • Bildung von Fachdiskursen, sowie die Etablierung einer Forschungskultur
  • Profilbildung einer APN
  • die Ausbildung und Anwendung ethischer Kompetenzen auf ANP-Niveau
  • Implementierung und Legitimierung von ANP als erweiterte und vertiefte Pflegepraxis